Waschen von empfindlichen und speziellen Stoffen

Wahrscheinlich finden Sie in jedem Schrank mindestens ein empfindliches Kleidungsstück, das besonderer Pflege bedarf. In solchen Momenten sind die Menschen oft verwirrt, weil sie nicht wissen, wie sie sich beim Waschen dieses oder jenes empfindlichen Wäschestücks verhalten sollen. Wir helfen Ihnen bei der Auswahl der richtigen Handlungsabfolge und geben Ihnen nützliche Tipps zu verschiedenen Stoffarten, damit Ihre Kleidung gut aussieht!
Vergessen Sie nicht, dass jeder Hersteller auf dem Etikett angibt, wie man dieses oder jenes Wäschestück richtig wäscht, ob es gebügelt werden kann. Denken Sie daran, dass diese Empfehlungen auf keinen Fall ignoriert werden sollten.

Pflege von Acryl- und Wollkleidung
Diese Kleidungsstücke sind in der kalten Jahreszeit angesagt, darunter: warme Pullover, Rollkragenpullover, Kleider, Tuniken und mehr. Wenn auf dem Etikett ein Acrylgehalt von 30 % oder mehr angegeben ist, muss das Wäschestück per Hand gewaschen werden. Das Spülen sollte in warmem Wasser unter Zusatz eines Antistatikums erfolgen, das Auswringen sollte schonend sein. Für die Pflege von Acrylkleidung zu Hause darf ein auf maximal 110 Grad erhitztes Bügeleisen verwendet werden.
Die Wollkleidung wird per Hand vorgereinigt und anschließend in der Waschmaschine schonend gewaschen, wobei die Stoffart angegeben und der starke Schleudergang ausgeschaltet wird. Warme Pullover und Tuniken aus Naturmaterial werden liegend getrocknet.
Wenn der Wollartikel seine Form verloren hat, empfehlen wir folgendes: befeuchten Sie ihn, bügeln Sie ihn durch ein Käsetuch und ziehen Sie leicht an den Rändern (von allen Seiten).

Grundsätze der Baumwoll- und Leinenpflege
Solche Kleidung bringt nicht viel Ärger, natürliche Materialien verlieren ihre primären Eigenschaften nicht unter dem Einfluss hoher Temperaturen, verschlechtern sich nicht durch die Verwendung gewöhnlicher Puder und Gele. Es ist besser, weiße Baumwollkleidung bei einer Wassertemperatur von 60-90 °C und farbige Kleidung bei 30-40 ° C zu waschen.
Wichtig: Leinenprodukte werden zuerst auf links gewendet. Es ist besser, sie per Hand oder in einer Waschmaschine bei 40 °C zu waschen.In beiden Fällen wird die Wäsche liegend oder auf Bügeln getrocknet.

Seidenpflege
Wolle neigt zum Flusen, auch wenn es sich um die beste Wollqualität handelt. Für die Pflege von Wollpullovern oder -mänteln lohnt es sich daher, eine spezielle Maschine zum Entfernen von Flusen zu kaufen.
Gerüche aus Wollartikeln verdunsten sehr leicht, sodass Sie die Kleidung statt häufigem Waschen einfach auf dem Balkon aufhängen und auslüften lassen können.
Kleidung aus Wolle und Kaschmir sollte schonend bei 20-30 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden. Am besten nicht mit gewöhnlichem Waschpulver, sondern mit einem speziellen Mittel, das das Material besser auflockert. Nach dem Waschen können solche Sachen nicht verdreht werden, sie müssen sehr vorsichtig mit den Händen gedrückt und zum Trocknen auf einer horizontalen Fläche ausgelegt werden. Wenn Sie es nicht tun und den Pullover einfach bei hoher Temperatur in der Maschine waschen und bei 1000 Umdrehungen schleudern, wird er einlaufen und seine Form verlieren, was Sie nicht beheben können. Und wenn Sie den Pullover senkrecht zum Trocknen aufhängen, kann er sich dehnen und seine ursprüngliche Form verlieren.
Nur ein paar unserer Empfehlungen helfen Ihnen dabei, Ihre liebsten empfindlichen Textilien richtig und qualitativ zu pflegen!

Empfehlungen zum Thema:

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.