Was muss man beim Waschen von Leinen beachten?

Leinen ist ein sehr angenehmes und sanftes Naturgewebe mit hervorragenden thermoregulierenden Eigenschaften. Deshalb sind viele Sommerkleidungsstücke aus Leinen, weil sie gut kühlen. Damit Leinenkleidung auch nach der ersten Wäsche verschleißt, müssen Sie sie richtig pflegen. Beim Waschen von Wollprodukten sollten Sie keine aggressiven, insbesondere chlorhaltigen Wasch- und Bleichmittel verwenden, da diese die natürliche Farbe des Gewebes verändern können. In diesem Fall ist es ratsam, neutrale Reinigungsmittel zu verwenden. Leinenprodukte vertragen sowohl gut. Weiße Produkte können sogar bei 60 Grad in der Maschine gewaschen werden. Bei farbigen Sachen müssen Sie eine niedrigere Temperatur (30 Grad) auswählen, da sie abfärben können. Zu starkes Schleudern kann Wäschestücke verformen. Beim Waschen von Leinenprodukten in der Waschmaschine empfiehlt es sich, die Trommel nur halb zu beladen, da Leinen sehr gut Feuchtigkeit aufnimmt. Um die Wäschestücke gut auszuspülen, sollten Sie den zusätzlichen Spülgang einschalten. Wenn das , wird es den Stoff mit der Zeit beschädigen und den Stoff oxidieren. Dann ist die Lebensdauer solcher Kleidung kürzer.

Handwäsche

Wachen Sie die Wäschestücke per Hand, wenn Sie mit Stickereien verziert sind. Verwenden Sie zum Waschen Haushaltsseife, da diese das Produkt gut reinigt und sich leicht von den Fasern abspülen lässt. Farbige Kleidung, die abfällt, sollte separat gewaschen werden, wobei das Wasser jedes Mal gewechselt werden muss. Beim Spülen müssen Sie dem Wasser Essig hinzufügen. Auf diese Weise können Sie die Helligkeit der Farbe bewahren. Es lohnt sich, die Produkte gründlich auszuspülen, da das verbleibende Produkt weiße Flecken auf dem Stoff hinterlässt. Übermäßiges Verdrehen des Produkts kann die Fasern beschädigen. Es ist besser, das Produkt vorsichtig zusammenzudrücken oder auf einen Kleiderbügel zu hängen.

Wichtig:

Befolgen Sie diese Regeln, um das ursprüngliche Weiß von vergrauter Leinenkleidung wiederherzustellen:

– Weichen Sie das Produkt einen Tag lang in einer Lösung aus Wasser und Wasserstoffperoxid ein;  – Für eine beschleunigte Aufhellung sollte man Ammoniak in Wasser auflösen und das Produkt 3-4 Stunden einwirken lassen.

Wenn Leinenartikel beim Waschen eingelaufen sind, gehen sie beim Bügeln wieder auf ihre ursprüngliche Größe zurück. Da Leinenkleidung stark knittert, sollten Sie die nicht zu stark auswringen. Leinenprodukte sollten nass gebügelt werden.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.